Couple on mountain

Warum sollten Sie sich für einen Heiratsantrag in den Bergen entscheiden?

0 Shares
0
0
0

Verbringen Sie Ihre Wochenenden gemeinsam beim Bergwandern? Oder verbringen Sie Ihren Urlaub damit, an Felswänden hochzuklettern? Wenn ja, dann wollen Sie Ihrer Partnerin/Ihrem Partner wahrscheinlich bei einem dieser Abenteuer einen Heiratsantrag machen: und ein Heiratsantrag in den Bergen passt perfekt dazu.

Die Aussicht ist einfach atemberaubend

Ein schöner Moment verdient einen schönen Rahmen und einen besseren als den eines Heiratsantrags in den Bergen werden Sie nicht finden. Sie bieten einzigartige Aussichtspunkte, die so bezaubernd sind, dass es Ihnen den Atem verschlägt – und das, bevor Sie überhaupt den Antrag machen. Es ist etwas ganz Besonderes, von Mutter Natur in all ihrer Pracht umgeben zu sein und das wird bei einem so bedeutenden Ereignis noch verstärkt.

Die Fotos für die Bekanntgabe werden die nächste Stufe sein

Stellen Sie sich die Fotos vor, mit welchen Sie Ihre Verlobung bekannt geben. Egal, ob Sie sich für ein #Foto des Rings oder ein Selfie entscheiden – oder vielleicht für ein Foto, das von anderen Wanderern geschossen wird – eine atemberaubende Bergkette ist die perfekte Kulisse für Ihren Antrag.

Ihr Antrag sollte Sie als Paar widerspiegeln

Das Wichtigste bei der Planung eines Heiratsantrags ist, dass er Ihr gemeinsames Leben und Ihre Liebe widerspiegelt. Wenn Sie also ein abenteuerlustiges Paar sind, das seine Freizeit gerne mit Wandern oder Trekking verbringt, dann lautet die Frage nicht mehr, warum Sie sich für einen Heiratsantrag in den Bergen entscheiden sollten, sondern warum Sie das nicht tun sollten – denn es ist die naheliegende Wahl.

Wie man einen Heiratsantrag in den Bergen plant

Vorausplanen

Das, was einen Heiratsantrag in den Bergen so unglaublich macht, ist auch das, was ihn etwas unsicher macht: die Unberechenbarkeit der Natur. Das soll aber nicht heißen, dass es nicht möglich ist. Es ist nur ein wenig mehr Planung notwendig, und deshalb sind wir hier, um zu helfen.

Wählen Sie Ihre Location

Vielleicht haben Sie bereits einen bestimmten Ort im Kopf – vielleicht einen Ort, an dem Sie schon einmal waren oder einen Ort, an dem Sie schon immer gemeinsam klettern wollten. Wenn Sie keine bestimmte Location im Auge haben, sollten Sie sich gut informieren, bevor Sie sich für Ihr Reiseziel entscheiden. Es gibt so viele verschiedene Klettermöglichkeiten, dass Sie, wenn Sie sich für diese Option entscheiden, eine Strecke auswählen sollten, die Sie und Ihr Partner / Ihre Partnerin ohne Angst bewältigen können.

Sorgen Sie für die passende Ausrüstung

Wenn Sie einen Überraschungsantrag machen wollen, empfehlen wir, die Frage als Überraschung zu formulieren, nicht aber die Idee der Wanderung selbst. Denn der Erfolg einer Bergbesteigung hängt in hohem Maße von der Vorbereitung und der Ausrüstung ab. Sie wollen doch nicht mitten in der Wanderung ohne die richtige Ausrüstung (und natürlich ohne Snacks) dastehen.

Prüfen Sie die Wettervorhersage

Zu dieser notwendigen Vorbereitung gehört auch ein Blick auf das Wetter. Vergewissern Sie sich, dass Sie unter den gegebenen Bedingungen keine zu gefährlichen Orte aufsuchen wollen. Bereiten Sie sich auch auf den Fall vor, dass sich das Wetter verschlechtert…

Haben Sie einen Plan B bereit – für den Fall der Fälle

Beim besten Willen kann es vorkommen, dass das Wetter – oder andere Faktoren – anders entscheiden. Aber keine Sorge: Das muss Ihren Antrag nicht ruinieren. Halten Sie für alle Fälle einen Plan B bereit – es wird so oder so perfekt sein. Das kann ein hübsches lokales Pub mit einem knisternden Holzfeuer und einem Schrank mit köstlichen alten Rotweinen sein oder ein nahegelegener Campingplatz mit einem romantischen Whirlpool.

Wie Sie Ihren Heiratsantrag in den Bergen zu etwas ganz Besonderem machen

Sich in den Bergen zu verloben ist schon etwas ganz Besonderes, aber es gibt noch viele andere Möglichkeiten, Ihren Heiratsantrag in den Bergen noch spezieller zu gestalten.

Aber Achtung: Für die meisten ist die Unterstützung einiger geheimer Helfer notwendig, also stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Helfer rechtzeitig anheuern.

Genießen Sie ein leckeres Picknick

Wenn es auf dem Berg einen Ort gibt, an dem Sie sich ausruhen und einen Snack genießen können, warum organisieren Sie nicht ein Picknick, das auf Sie wartet? Eine Decke und ein Korb voller köstlicher Leckereien, die auf Sie warten, sind unbestreitbar romantisch: ob Sie sich für Sekt und Erdbeeren oder Wasser und Energiekugeln entscheiden, bleibt Ihnen überlassen.

Dekorieren Sie mit Lichterketten

Batteriebetriebene Lichterketten sind eine kostengünstige Möglichkeit, einen Ort noch magischer zu gestalten, ohne Spuren zu hinterlassen. Wenn Sie Ihren Heiratsantrag am frühen Abend machen wollen, lassen Sie einen vorher vereinbarten Ort mit glitzernden Lichterketten schmücken (natürlich müssen Sie genug Licht haben, um sicher herunterzukommen!).

Beauftragen Sie einen Fotografen, um den Moment festzuhalten

In manchen Szenarien ist es für einen Undercover-Fotografen schwer, sich zu verbergen, aber in dieser Umgebung wird er wie ein gewöhnlicher Naturliebhaber aussehen, der den Moment verewigen will. Ihre Partnerin/Ihr Partner wird kaum wissen, dass Sie mit diesem Fotografen heimlich Kontakt aufgenommen haben, um sicherzustellen, dass er den Moment festhalten kann, in dem Sie um die Hand Ihrer Partnerin/Ihres Partners anhalten… und natürlich den Moment, in dem Ihre Partnerin/Ihr Partner Ja sagt.

Wir würden gerne wissen: Planen Sie einen Heiratsantrag in den Bergen? An welchen Ort denken Sie dabei? Warum haben Sie sich für diesen Plan entschieden? Wir lieben Liebesgeschichten mehr als alles andere auf der Welt (aber wenn Sie sich noch nicht zu 100 % für einen Heiratsantrag entschieden haben, finden Sie hier viele weitere abenteuerliche Ideen für einen Heiratsantrag), also wollen wir Ihre unbedingt hören.

0 Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Ihnen auch gefallen