Cover picture blog gift

Einen Ring schenken ohne Verlobung?

0 Shares
0
0
0

Im Gegensatz zu anderen Schmuckstücken haben Ringe. wie der Verlobungsring oder Ehering. eine zusätzliche Bedeutung. Sie drücken eine spezielle Bindung und einen Familienstand aus. Wenn sie bereits verheiratet sind, wird ein Ring als Geschenk immer als solches interpretiert werden, schließlich sind Sie ja schon erfolgreich im Hafen der Ehe angekommen. Gleiches gilt, wenn Sie bereits verlobt sind. Doch was, wenn Sie unverheiratet und nicht verlobt in einer Beziehung leben und einen Ring verschenken möchten, dieser aber nicht als Heiratsantrag bzw. Verlobungsring gesehen werden soll?

Der typische Verlobungsring

Wenn Sie einen Ring verschenken und Ihre Partnerin oder ihr Partner davon ausgeht, es sei ein Verlobungsring, kann die Situation schnell peinlich werden, verbunden mit einer großen Enttäuschung. Um vorzubeugen, sollte der Ring nicht aussehen, wie ein typischer Verlobungsring. Doch wie sieht ein Verlobungsring aus? Was kennzeichnet ihn? Was lässt Menschen davon ausgehen, dass der Ring nur ein Verlobungsring sein kann?

Der Diamantriese De Beers hat den Solitär Diamantring mit einem einzelnen, zentralen Stein als unverzichtbaren Teil der Verlobung durch Werbekampagnen über viele Jahrzehnte etabliert. Heute gilt diese Art von Ring als Inbegriff für einen Verlobungsring. Verschenken Sie besser keinen Solitär-Ring, wenn Sie sich nicht verloben wollen, denn die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre bessere Hälfte den Ring als Antrag sieht, ist groß. Gleiches gilt für Abwandlungen des traditionellen Solitär Designs wie Solitäre mit einem Halo aus kleinen Diamanten, ein Solitär mit Seitensteinen o.ä.

Ebenso von der Liste streichen sollten Sie Toi & Moi Ringe oder Trilogie Ringe, diese werden seltener als Ring für einen Antrag verwendet, erinnern aber unweigerlich an einen Verlobungsring.

Welche Ringe sind unverfänglich?

Natürlich können Sie auch – mit Bedacht – einen Diamantring als unverfängliches Geschenk wählen. Ideal eignet sich z.B. ein Memoire-Ring, auch bekannt als Eternity Ring oder Ewigkeitsring. Das Ringband ist bei einem solchen Ring komplett oder nur im oberen Bereich mit kleinen, umlaufenden Diamanten besetzt. Alternativ sind die Diamanten seitlich in das Ringband gefasst, statt auf der Oberseite. Ein Memoire Ring steht, wie der Name schon andeutet, für Erinnerungen und besondere Momente, für gemeinsame Erlebnisse und Meilensteine im Leben. Als Verlobungsring wird der Eternity Ring fast nie gewählt, das Verwechslungsrisiko ist minimal.

Ebenso geeignet als Geschenk ohne Heiratsantrag sind Design Ringe mit verspielten Formen aus der Flora und Fauna wie Blätter, Blüten, Ranken und geschwungene Elemente, Libellen, Schmetterlingen, Sonne, Mond, usw.

Sie haben etwas mehr Budget zur Verfügung? Dann ist ein sogenannter Cocktail Ring mit Diamanten das perfekte Geschenk. Diese breiten, oft verwobenen Ringe sind mit einer Vielzahl an Diamanten besetzt, manchmal in unterschiedlichen Schliffformen. Es sind auffällige, kleine Kunstwerke, die sich sehr gut als Highlight für eine Abendveranstaltung eigenen und auf Anhieb als Ring erkannt werden, der keinen Bezug zu einer Verlobung hat. Ein ebenso wertvolles wie spektakuläres Geschenk, das jede Frau verzückt.

Wie schenke ich einen Ring ohne Verlobung?

Neben dem Ring an sich spielt die Präsentation und Übergabe des Geschenks eine entscheidende Rolle dafür, ob jemand einen Heiratsantrag vermuten könnte oder nicht. So ist der Kniefall als Verlobungstradition strikt dem Antrag vorbehalten. Auch ein Anstecken des Rings an den Ringfinger der linken oder rechten Hand sollten Sie bei einem Geschenk ohne Verlobung unbedingt vermeiden.

Wählen Sie stattdessen eine schöne Schmuckschachtel, klassisch in Geschenkpapier verpackt, so dass der Geschenkcharakter gleich von außen erkennbar ist. Gestalten Sie die Übergabe des Geschenks so, dass die Situation nicht wie das Setting für einen Antrag wirkt. Bei einem romantischen Dinner bei Kerzenlicht am Valentinstag wird Ihre Partnerin oder Ihr Partner eher einen Heiratsantrag vermuten als wenn das Geschenk mit anderen auf dem Gabentisch zu Weihnachten oder am Geburtstag liegt. Liebesbekundungen bei der Übergabe des Geschenks sind ein heißes Pflaster, selbst wenn Sie sonst jegliche Signale, die auf eine Verlobung hinweisen, vermieden haben. Umso mehr, wenn Sie sonst eher selten „Ich liebe Dich.“ sagen.

Last but not least: Oft ist der Wunsch der Vater des Gedanken, diese Redensart existiert nicht zufällig. Wenn Ihre Liebste oder Ihr Liebster sehnsüchtig auf einen Antrag und die Verlobung wartet, bewegen Sie sich mit jedem Ring als Geschenk auf dünnem Eis, wenn Sie sich nicht verloben möchten. Um den wahrscheinlich peinlichsten Moment Ihres Lebens zu vermeiden ist im Zweifel ein anderes Schmuckstück die bessere Wahl. Warum unnötig eine Beziehungskrise riskieren, wo es doch viele schöne Alternativen gibt? Ohrringe, eine Halskette mit Anhänger, ein Armband oder eine edle Uhr, es gibt vielfältige Möglichkeiten für wunderbare Schmuckgeschenke, die absolut unverfänglich sind.

0 Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Ihnen auch gefallen