Sie denken also darüber nach, Ihrem Partner einen Heiratsantrag zu machen?

0 Shares
0
0
0

Herzlichen Glückwunsch! Ob Sie nun sechs Monate oder sechzehn Jahre zusammen sind, ein Heiratsantrag markiert den Beginn einer aufregenden nächsten Phase in Ihrer Beziehung.

Auch wenn Sie es vermutlich schon hunderte Male in Filmen und im Fernsehen gesehen haben, Sie selbst haben sicher nicht so viel Erfahrung mit einem Heiratsantrag. Daher sind Sie vielleicht etwas nervös bei der Frage, wie Sie Ihren Antrag machen sollen. Was sollte man vorbereiten? Was muss man planen? Auf welches Knie fällt man? Das sind alles Fragen, bei deren Beantwortung wir Ihnen helfen möchten – lesen Sie hier unsere Ratschläge für den perfekten Heiratsantrag:

Vergewissern Sie sich, dass Sie auf der gleichen Wellenlänge sind

Unser erster Ratschlag für den besten Heiratsantrag aller Zeiten lautet: Stellen Sie sicher, dass Sie beide auf der gleichen Wellenlänge sind. Die Planung eines Heiratsantrags kann aufregend, aber auch ziemlich einschüchternd sein. Zu wissen, dass Ihr Partner ähnliche Hoffnungen für Ihre gemeinsame Zukunft hat, kann helfen, Ihre Bedenken zu verringern (ebenso wie die Beauftragung eines Heiratsantragsplaners … Und da kommen wir ins Spiel).

Gestalten Sie Ihren Heiratsantrag individuell

Unsere Antwort auf die Frage, wie man einen Antrag macht, lautet stets: Machen Sie ihn zu etwas ganz Persönlichem. Es gibt viele tolle Möglichkeiten, einen Heiratsantrag zu machen. Das Wichtigste ist jedoch, dass Sie einen Antrag machen, der zu Ihnen passt. Konzentrieren Sie sich auf etwas, das Sie beide widerspiegelt. Gibt es einen Weg, wie Sie Ihre Persönlichkeiten, Hobbies oder herausragenden Erinnerungen in Ihre Pläne einbeziehen können? Wenn Sie sich fragen, wie Sie einen Antrag machen sollen, denken Sie darüber nach, was Ihrem Liebling am besten gefallen würde. Wenn Sie zum Beispiel an einen öffentlichen Heiratsantrag denken – würde Ihrem Schatz das Theater mit Schaulustigen gefallen, oder wäre sie beschämt? Vergessen Sie außerdem nicht, darüber nachzudenken, womit Sie sich selbst wohlfühlen. Es macht keinen Sinn, einen extravaganten, überzogenen Antrag zu planen, wenn Sie dadurch so gestresst werden, dass Sie sich fast wünschen, Sie hätten es nicht getan.

Denken Sie daran, dass der romantischste Weg für einen Heiratsantrag der ist, der Ihre Liebesgeschichte widerspiegelt! (Und wenn Sie nach Inspirationen für romantische Heiratsanträge suchen, sehen Sie sich unsere Ideen hier an).

Besorgen Sie den Ring (oder eine Alternative)

Wenn Sie sich Gedanken über Ihren Heiratsantrag machen, sollten Sie auch darüber nachdenken, womit Sie den Antrag machen möchten. Wissen Sie, welchen Stil Sie (und Ihr Partner) sich hinsichtlich des Rings wünschen? Diamantringe von De Beers waren in den 40er-Jahren eine beliebte Wahl, doch heutzutage gibt es so viele schöne Möglichkeiten, aus denen Sie wählen können. Überlegen Sie, ob Sie ein bestimmtes Design im Sinn haben: ob es einen bestimmten Stein gibt, von dem Sie wissen, dass er das Herz Ihres Lieblings zum Schmelzen bringen würde oder ob sie eher einen Vintage-Ring oder einen neuen Ring bevorzugt. Vielleicht hat sie schon ein Schmuckstück ins Auge gefasst und darüber Andeutungen gemacht. Versuchen Sie zudem herauszufinden, ob sie ein Mitspracherecht beim Design haben möchte. Wenn das der Fall ist, könnten Sie ihr den Heiratsantrag mit einem temporären Ring oder Talisman machen und das endgültige Design später gemeinsam aussuchen.

Außerdem muss es nicht unbedingt ein Verlobungsring sein. Wenn Ihr Schatz nicht wirklich Schmuck trägt oder Sie glauben, dass ein Verlobungsring nicht zu ihr passt, scheuen Sie sich nicht, über den Tellerrand zu schauen und etwas zu finden, das sie wirklich für immer schätzen wird.

Bitten Sie um den Segen ihrer Angehörigen

Wenn man früher um Rat gefragt hat, wie man seiner Freundin einen Heiratsantrag macht, war der wichtigste Ratschlag, ihren Vater um ihre Hand zu bitten. Zum Glück sind die Zeiten, in denen Frauen das Hab und Gut ihres Vaters waren, lange vorbei. Aber es ist immer noch eine schöne Geste, die Liebsten Ihrer Partnerin wissen zu lassen, was Sie vorhaben, und ihr den Antrag mit ihrem vollen Segen zu machen.

Übung macht den Meister

Ein oft unterschätzter Teil des Heiratsantrags ist es, die wichtigen Frageworte tatsächlich auszusprechen. Natürlich können Sie die Verlobung nicht vorher mit Ihrem Partner üben, aber Sie können sich die Worte selbst aufsagen. Natürlich ist die Frage „Willst du mich heiraten?“ einfach genug, aber wir verwenden sie eben nicht oft. Deshalb lohnt es sich, sie ein paar Mal heimlich zu üben, bevor Sie sie wirklich aussprechen. Wenn Sie eine längere Rede planen, kann es hilfreich sein, auch diese ein paar Mal durchzugehen.

Geben Sie ihr Zeit zum Nachdenken

Sie haben es also geschafft! Sie sind auf die Knie gefallen und haben die Frage gestellt. Hoffentlich sagte sie sofort Ja. Doch falls nicht, ist das auch in Ordnung. Wenn sie offen genug war, um zuzugeben, dass sie etwas Zeit braucht, respektieren Sie ihren Wunsch und geben Sie ihr diesen Freiraum. Mit einem „Ja“, das wirklich überlegt ist, bauen Sie ein viel stärkeres Fundament für die Ehe auf als mit einem, das übereilt ist und hinterher vielleicht bereut wird.

(Und falls Sie die Befürchtung haben, dass sie ablehnen könnte, dann machen Sie sich keine Sorgen. Auch dafür haben wir einen praktischen Leitfaden, wie Sie damit umgehen können. Wichtig ist: Es kommt manchmal vor, und das ist in Ordnung).

Planen Sie eine anschließende Feier

Nachdem Sie die Frage gestellt haben, ist es an der Zeit, ein paar Korken knallen zu lassen. Ganz gleich, ob Sie nur für sich oder mit Ihren Liebsten feiern wollen – sorgen Sie dafür, dass Sie etwas Besonderes unternehmen. Reservieren Sie einen Tisch für zwei in Ihrem Lieblingsrestaurant oder veranstalten Sie eine Party mit Ihren Lieben, um die gute Nachricht zu feiern! Manche Leute entscheiden sich dafür, ihre Verlobung direkt nach dem Heiratsantrag mit einer Party zu feiern, andere lassen sich gerne ein paar Wochen Zeit, um die Feier als Paar zu planen. Für den zusätzlichen Effekt gehen manche Leute sogar noch einen Schritt weiter und nutzen den Anlass als Überraschung, sodass sie ihn bekannt geben können, sobald alle versammelt sind. Was auch immer Sie vorhaben, es wird auf jeden Fall ein unvergesslicher Moment.

0 Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Ihnen auch gefallen